Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Marbach

Veröffentlicht am 05.05.2016 in Ortsverein
 

Ernst Morlock, Ute Rößner, Philipp Schlemmer und Jürgen Schmiedel

Ute Rößner für zwei weitere Jahre als Ortsvereinsvorsitzende gewählt

Ernst Morlock und Jürgen Schmiedel für langjährige Mitgliedschaft geehrt

 

 

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung der Marbacher Sozialdemokraten statt. Ute Rößner und Philipp Schlemmer wurden als gleichberechtigte Vorsitzende gewählt. Ernst Morlock und Jürgen Schmiedel wurden für 25 bzw. 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

 

25 Mitglieder und drei Gäste konnte Ute Rößner zur diesjährigen Hauptversammlung der Marbacher Sozialdemokraten im Turnerheim begrüßen. Die Versammlung gedachte der verstorbenen Vilma Badey, die einst im Marbacher Gemeinderat als eine der ersten Frauen die SPD vertreten hatte und für ihr soziales Engagement das Bundesverdienstkreuz erhalten hatte.

 

 

 

Ute Rößner begann mit den Rechenschaftsberichten. Sie blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Beginnend mit der 1. Mai-Hocketse am Marktbrunnen über die große TTIP-Demo vor dem Schiller-Nationalmuseum, den Besuch der Kreistagsfraktion am Wochenmarkt.11 sowie das Altstadtfest rund um den Marktbrunnen bis zur Radbörse, die wieder ein großer Erfolg war. Die verlorene Landtagswahl zog sich wie ein roter Faden durch den Bericht. Trotz vieler Aktivitäten konnte der Absturz der Sozialdemokraten auch in Marbach nicht abgewendet werden. Ute Rößner dankte in diesem Zusammenhang allen Mitgliedern, die sich beim Plakatieren, Prospektverteilen oder bei den Ständen in der Fußgängerzone oder am Bahnhof beteiligt hatten. Kreisvorsitzender Lars Barteit fasste es so zusammen: „An den Genossen an der Basis und den Kandidaten lag es nicht.“ Er warb für die Kreismitgliederversammlung am 13. Mai in Ludwigsburg mit dem Landesparteivorsitzenden Nils Schmid. „Dies ist der richtige Ort, um das Ergebnis der Landtagswahl aufzuarbeiten“, so Barteit.

 

Friedbert Sommer trug mit viel Klarheit den Kassenbericht des Ortsvereins vor. Er konnte ein positives Ergebnis präsentieren. Am Ende des Jahres 2015 war mehr Geld in der Kasse als zu Beginn des Jahres. Die Zahl der Mitglieder war mit 77 gegenüber dem Jahr 2014 gleich geblieben. Der SPD-Ortsverein ist mit 63 % männlich geprägt. Sorge bereitete dem Kassier das durchschnittliche Alter der Mitglieder, das bei 60 Jahren liegt.

 

Die Kassenprüfer Heinz Lausmann und Peter Christ attestierten dem Kassier eine tadellose Kassenführung. Lothar Sondermeyer gab den Bericht für Aktivitäten in Rielingshausen ab und warb für die Veranstaltung „Tag der Städtebauförderung“ am 4. Juni in Rielingshausen. „Das wird eine interessante Veranstaltung angesichts der großen Sanierungsmaßnahmen in Rielingshausen,“ führte der Orts- und Gemeinderat aus.

 

Walter Banger dankte dem Vorstand und beantragte die Entlastung des Vorstandes und des Kassiers. Die Versammlung folge diesem Antrag einstimmig.

 

Ute Rößner ehrte Andrea Hahn und Ernst Morlock für 25 Jahre SPD-Mitgliedschaft und Jürgen Schmiedel für 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft und überreicht den anwesenden Männern Urkunde, einen Schiller-Geschenkgutschein und eine Rose. Andrea Hahn war entschuldigt wegen der Vorbereitung des 18. Jahrhundert-Festes.

 

Mit Spannung wurde die Wahl der Ortsvereinsvorsitzenden erwartet. Nachdem Ute Rößner erklärte, dass sie zwei weitere Jahre an Bord bleiben wolle wenn die Versammlung ihr wieder das Vertrauen schenken würde, war vielen Mitgliedern die Erleichterung ins Gesicht geschrieben.

 

Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse:

 

Gleichberechtigte Vorsitzende: Ute Rößner und Philipp Schlemmer

 

Kassenwart: Friedbert Sommer

 

Schriftführer und Pressewart: Jürgen Schmiedel

 

Beisitzer des Vorstands: Barbara Boschen, Horst-Dieter Dymke, Gerhard Fleck, Dieter Gräber, Werner Hertler, Alexander Kraft, Uli Lauterwasser, Horst Lengning, Ernst Morlock, Harald Orthwein, Monika Pietron, Heinz Reichert, Ute Rentz, Lothar Sondermeyer, David Streib

 

Kassenprüfer: Heinz Lausmann und Horst Lengning

 

Delegierten für die Kreiskonferenzen: Friedbert Sommer, Ute Rößner, Philipp Schlemmer, Lothar Sondermeyer und Ute Rentz.
Ersatzdelegierte: Walter Banger und Horst Dieter Dymke

 

Den Bericht über die Gemeinderats- und Kreistagsarbeit übernahm Ernst Morlock. Er berichtete über das Sportzentrum Lauerbäumle, das Sanierungsgebiet Altstadt, das Neubaugebiet Kreuzwegäcker/Affalterbacher Straße, das Krankenhaus Marbach, die Unterbringung von Asylbewerbern in Marbach und im gesamten Kreisgebiet, die Kreishauserweiterung, Stadtbahn Ludwigsburg, die AVL und die Entsorgung freigemessener Abfälle des GKN und die geplante AVL Biogutvergärungsanlage in Bietigheim.

In der anschließenden Diskussion war das Marbacher Krankenhaus das bestimmende Thema. Kurzfristiges Ziel muss der Erhalt des Ärztehauses und der Bau einer Belegklinik sein, so der einstimmige Tenor der Anwesenden. Die Genossen sahen in einer Psychosomatischen Klinik oder in einer Rehaklinik weitere Entwicklungsmöglichkeiten für das Marbacher Krankenhaus.

 

Die neue und alte Vorsitzende schloss die harmonische Versammlung kurz vor 23 Uhr.

 

 

 

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

09.06.2024, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Wahlen für Gemeinderat, Kreis & Europawahl
Vergessen Sie bitte nicht: Am 09.06.2024 sind Gemeinderats-, Kommunalwahlen und Europawahlen! Durch Ihre St …

Alle Termine

Facebook


SPD Bund

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de