Die Marbacher Genossen zu Besuch in Überlingen

Veröffentlicht am 20.07.2022 in Ortsverein
 

„Es lächelt der See, er ladet zum Bade“. Das Schillerwort aus dem Wilhelm Tell galt auch für den Ausflug der SPD Marbach a.N. nach Überlingen. Bei wunderbarem Wetter empfing Oberbürgermeister Jan Zeitler die Genossinnen und Genossen aus Marbach im Überlinger Rathaus.

von Dr. Nikolai Häußermann

Der Vorstand der SPD Marbach hatte sich den Überlinger Oberbürgermeister gezielt ausgesucht, denn der Sozialdemokrat organisierte die Gartenschau bereits als Bürgermeister von Horb 2011. Aber nicht nur die SPD sollte von dieser Kompetenz profitieren, weshalb auch Annette Fiss, die Verantwortliche für die Gartenschau im Marbacher und im Benninger Rathaus, mit an Bord war.

Die Hoffnungen, in Überlingen auf eine kompetente Expertise zu treffen, wurden bei weitem übertroffen. Nach einer kurzen Präsentation zu den Grunddaten der Stadt kam man auf das wichtige Thema Gartenschau zu sprechen. Neben den vielen schönen Momenten berichtete Zeitler dabei sehr authentisch und teilweise auch dramatisch über die Probleme, die vor allem durch Corona entstanden sind. Geplant war die Gartenschau für das Jahr 2020. Mit kreativen Ideen und sehr vielen, motivierten Ehrenamtlichen konnte die Gartenschau schließlich 2021 durchgeführt werden.

Auch die zentralen Eckpfeiler des Erfolgs konnte der Motivator Zeitler benennen: „Ein finanzielles Polster ist eine wichtige Basis“. Sollte dieses nicht zur Verfügung stehen, dann wird es schwierig, die Nachhaltigkeit der Gartenschau zu garantieren. Auch die Größe der Ausstellungsfläche sei ein wichtiger Punkt. Hier gilt das Motto: weniger ist mehr. Eine große Fläche müsse man auch bespielen können. Mit dem Hinweis auf die eigene Ausstellungsfläche empfahl Zeitler, nicht mehr als elf Hektar in den Blick zu nehmen.

Ein weiterer zentraler Faktor sei die Verbindung zwischen Stadt und Ausstellungsgebiet. In Überlingen ist diese Verbindung gegeben. Man habe kleinere Gärten innerhalb der Stadt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und mit dem Uferpark einen direkten Anschluss an die vielen Geschäfte in der Überlinger Altstadt geschaffen.

Zeitler verabschiedete die Genossinnen und Genossen von der SPD in den Samstagnachmittag. Gestärkt von einem Mittagessen an der glänzenden Uferpromenade widmete man sich mit Hilfe einer ehemaligen Ehrenamtlichen der Gartenschau und ehemaligen Marbacher Stadträtin, Sabine Rösner, dem Gartenschaugelände. Beeindruckend dabei war vor allem der Uferpark direkt am See, für den sogar die längere und stark befahrene Bahnhofsstraße verlegt werden musste. Die Ufergrundstücke waren zuvor unzugänglich und verwildert. „Mir war es besonders wichtig, der Öffentlichkeit in Überlingen diese Zugänglichkeit zum See zu sichern, denn viele können sich mittlerweile keine Grundstücke mit Garten leisten“, betonte Zeitler.

Die SPD Marbach a.N. nimmt vom Ausflug nach Überlingen viele Eindrücke und wichtige Erkenntnisse für die Gartenschau in Marbach und Benningen 2033 mit. Die Herausforderungen in Marbach bis zur Gartenschau sind groß. Aber der engagierte Oberbürgermeister Zeitler gab auch eine leitende Botschaft mit auf den Weg: „Eine Gartenschau veranstalten zu dürfen, kann ein großes Glück für eine Stadt sein“. Es gilt nun, dieses Glück beim Schopfe zu packen.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Facebook


SPD Bund

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

05.06.2024 21:05 Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland
„Es ist eine hervorragende Nachricht, dass die EU endlich ihre Zustimmung für staatliche Entschädigungen von LEAG erteilt hat. Damit kann die Kohleregion Lausitz verlässlicher planen und wichtige Investitionen angehen, die für ihre Modernisierung und die dortigen Arbeitsplätze essenziell sind. Wichtig ist auch, dass der Bundeswirtschaftsminister den Kohlerevieren eine gezieltere Unterstützung zugesagt hat. Flexiblere Förderungen und… Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland weiterlesen

05.06.2024 20:04 Sönke Rix zum Startchancen-Programm
Startchancen-Programm: Das Geld fließt dorthin, wo es gebraucht wird Der Weg für die Unterstützung von Brennpunkt-Schulen ist frei: Bund und Länder haben die Vereinbarungen zum Startchancen-Programm unterzeichnet. Damit machen wir auch Schluss mit einem Paradoxon, erklärt SPD-Fraktionsvize Sönke Rix. „Kinder und Jugendliche mit besonderem Bedarf in der Schule werden in Zukunft besser gefördert – mit… Sönke Rix zum Startchancen-Programm weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

05.06.2024 21:05 Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland
„Es ist eine hervorragende Nachricht, dass die EU endlich ihre Zustimmung für staatliche Entschädigungen von LEAG erteilt hat. Damit kann die Kohleregion Lausitz verlässlicher planen und wichtige Investitionen angehen, die für ihre Modernisierung und die dortigen Arbeitsplätze essenziell sind. Wichtig ist auch, dass der Bundeswirtschaftsminister den Kohlerevieren eine gezieltere Unterstützung zugesagt hat. Flexiblere Förderungen und… Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland weiterlesen

05.06.2024 20:04 Sönke Rix zum Startchancen-Programm
Startchancen-Programm: Das Geld fließt dorthin, wo es gebraucht wird Der Weg für die Unterstützung von Brennpunkt-Schulen ist frei: Bund und Länder haben die Vereinbarungen zum Startchancen-Programm unterzeichnet. Damit machen wir auch Schluss mit einem Paradoxon, erklärt SPD-Fraktionsvize Sönke Rix. „Kinder und Jugendliche mit besonderem Bedarf in der Schule werden in Zukunft besser gefördert – mit… Sönke Rix zum Startchancen-Programm weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de